In eigener Sache:
Junge Leser und Zeitungs-Apps

Junge Leser und Tablet-PC

Zeitungs-Ausgaben für Tablet-Rechner sollen den Zeitungen neue, vor allem junge Leser bringen. In einer Eyetracking-Studie zur Nutzung mediengebundener Tablet-Apps, befasse ich mich an der FH Hannover aktuell mit der Frage, worauf es jungen Lesern im Alter von 19 bis 29 Jahren beim Zeitunglesen auf iPad und Co. ankommt. Eine Vorab-Präsentation mit ersten Ergebnissen aus dieser Untersuchung ist gerade auf der FHH-Website veröffentlicht worden und kann heruntergeladen werden auf www.fh-hannover.de. Die zugehörige Pressemitteilung gibt’s auszugsweise natürlich auch hier: 

“Junge Leser halten Tablet-Rechner wie das iPad für ein attraktives Lesemedium, die Tablet-PC-Euphorie in der Zeitungsbranche wird von ihnen aber nicht geteilt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der  FH Hannover unter Studierenden. Apps sind danach aktuell sicher kein Heilsbringer für gebeutelte Blätter: Jeder zweite Befragte sagt zwar, dass das Zeitunglesen auf dem iPad Spaß mache. Trotzdem können sich nur 20 Prozent vorstellen, ihre Zeitung(en) künftig vor allem auf einem Tablet-Rechner zu lesen. Immerhin 32 Prozent gehen davon aus, dass Zeitungen künftig generell häufiger auf Tablet-Rechnern gelesen werden. Fast alle Befragten sind davon überzeugt, dass es die gedruckte Zeitung auch künftig geben wird. Weitere Befunde:  

- Die viel gelobte iPad-App der Frankfurter Rundschau überzeugt nicht nur in Fachkreisen, sondern auch bei den jungen Lesern – und erhält in der Dimension „Optik“ mit Abstand die Bestnote.

 - Die Applikation der Tagesschau brilliert in der Dimension „Textqualität“ – im Vergleich zu den drei zeitungsgebundenen Apps erzielt sie hier den Bestwert.
 - Die PDF-App der HAZ erhält in der Dimension „Navigation“ die Bestnote. Die vertraute Zeitungsmetapher funktioniert demnach auch auf dem Tablet-PC bestens.

 Die Befragung (40 Teilnehmer) ist Teil einer FHH-Eyetracking-Studie zur Nutzung mediengebundener Tablet-Apps durch junge Leser in der Altersgruppe von 19 bis 29 Jahren. Getestet werden darin die Zeitungs-Apps von Frankfurter Rundschau, Hamburger Abendblatt und Hannoversche Allgemeine sowie die App der Tagesschau. Die Studie wird durchgeführt im Rahmen des E-CLIC-Forschungsprogramms der Europäischen Union.”