Buch-Tipp: “Reporterglück” – 13 Zeitungsgeschichten und 1 Reporter


Reporterglück ist, wenn man als Journalist zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist und den Blick für die gute Geschichte mitbringt.

Carl-Friedrich Ehlers hat dieses Glück desöfteren gehabt: Als Zeitungsjournalist war er 40 Jahre lang vor allem im deutschen Nordwesten unterwegs, von Emden bis Wilhelmshaven, von Leer bis Oldenburg, und blickt auf ein bewegtes Berufsleben als Reporter zurück, wie es sich viele Berufsanfänger im Printjournalismus insgeheim ausmalen – voller tragischer, kurioser und Aufsehen erregender Geschichten.

13 dieser Geschichten hat er in seinem Buch “Reporterglück” versammelt und aufgeschrieben, was daraus wurde: So war er 1976 gerade auf einem Saugbaggerschiff im Jadebusen, als ein 200.000-Tonnen-Tanker dort beinah eine Öl-Katastrophe auslöste (siehe Foto) – und hat nachrecherchiert, wie es später dem Saugbagger ergangen ist. Er war 2006 vor Ort, als im Emsland der Transrapid zerschellte – und traf sich fünf Jahre später mit einem Überlebenden des Unglücks. Er war als einziger deutscher Journalist vor Ort, als Königin Juliana der Niederlande 1973 den Eemshaven einweihte – und zeichnet nach, wie dieser Hafen die beiden Nachbarländer Deutschland und die Niederlande näher aneinander rückte.

Es gibt auch eine Kehrseite
Ehlers ist dabei in jeder Zeile bewusst, dass alles Reporterglück auch immer seine Kehrseite hat, schließlich gibt es in vielen dieser Geschichten von Schicksalsschlägen betroffene Menschen. Ehlers begegnet ihnen mit Respekt und mit Einfühlungsvermögen, allerdings auch ohne jede Gefühlsduselei.

Neben den journalistischen Rückblicken liefert Ehlers in seinem Buch auch Einblicke in sein Engagement für die Spendenaktionen der Nordwest-Zeitung in Oldenburg (“Kinder helfen Kindern”). Das ist nicht zuletzt deshalb von Belang, weil er damit die Grenzlinie zwischen Journalismus und Verlags-PR überschreitet – und damit spannende Fragen aufwirft.

Kurzum: “Reporterglück” ist ein lesenswertes Buch für alle, die einmal hinter die Kulissen des Lokaljournalismus schauen wollen, und eine unbedingte Kauf-Empfehlung. Erschienen ist es im Isensee-Verlag in Oldenburg und kostet 9,80 Euro.

Das Video stellt das Buch vor und zeigt Carl-Friedrich Ehlers im Interview mit NWZ.TV: